Oktober 2020

Einseitige Förderung der Elektromobilität gefährdet Arbeitsplätze und unsere Mobilität

Die politische Talkrunde mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann am 13.09., genau sechs Monate vor der Landtagwahl, nahm das Thema Mobilität in den Blick. Im August gab es im Rems-Murr-Kreis bei insgesamt 1.392 Pkw-Neuzulassungen nur 88 Batterie-Elektroautos.

Der Bestand liegt bei 1.337. E-Autos sind also trotz der extremen Förderung kein Renner. Das ist eigentlich kein Wunder, schließlich gibt es noch viel zu viele Fragezeichen – und den Umweltaspekt muss man über den gesamten Lebenszyklus bewerten.

Eine einseitige Konzentration auf reine E-Autos wird dazu führen, dass die wichtige Mobilität als Impulsader unserer Wirtschaft nicht mehr funktionieren wird.

Was wir brauchen ist eine echte Technologieoffenheit. Dazu gehört ein Bekenntnis zum umweltfreundlichen Verbrennungsmotor auf der Basis synthetischer Kraftstoffe und Wasserstoff – damit Mobilität nicht zum Luxusgut wird.

Anstatt flächendeckender Fahrverbote setzen wir uns für die Zulassung synthetischer Kraftstoffe ein, die eine Weiternutzung der vorhandenen Tankstelleninfrastruktur ermöglicht. Mit klimaneutralen E-Fuels für den Verbrennungsmotor kann der CO2-Ausstoß des Verkehrs fast auf null gedrückt werden.

Wie bekommen wir auf einen Schlag 423.536 Tonnen Kohlendioxid aus der Luft? „Wir betanken alle Pkw mit Verbrennungsmotoren im Rems-Murr-Kreis mit E-Fuels, die mit Hilfe von Sonnenergie hergestellt werden“, so Jochen Haußmann. Denn im Gegensatz zum langsamen Umbau der Fahrzeugflotte auf E-Autos könnten mit diesem Treibstoff „alle Verbrenner sofort auf klimaneutral umgestellt werden.“ Das Problem: Momentan sind E-Fuels noch ein Treibstoff der Zukunft und nicht in ausreichenden Mengen verfügbar: „Das Land investiert zwar in Forschungsprojekte, aber der richtige Schub fehlt. Bund und Land müssen hier viel mehr investieren.

Der Klimanutzen wäre bei E-Fuels aber viel größer, weil sofort alle Autos erreicht würden.

Mitgliederversammlung der FDP Kernen am 29.10.2020

Am 29.10.2020 findet die Mitgliederversammlung der FDP Kernen statt. Wir bitten unsere Mitglieder, den Termin vorzumerken. Zuvor planen wir eine öffentliche Veranstaltung um 18 Uhr, zu der wir kommende Woche gerne informieren.

Jochen Haußmann erhält höchste Auszeichnung der Sportkreises Rems-Murr

Am vergangenen Samstag wurde unser Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Kernen, der Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann, bei einer Ehrungsveranstaltung des Sportkreises Rems-Murr in Aspach mit der Sportkreis-Ehrennadel in Diamant ausgezeichnet. Dies ist die höchste Auszeichnung, die der Sportkreis Rems-Murr verleiht. Jochen Haußmann wurde in Anerkennung und Würdigung seiner verdienstvollen Tätigkeit im und für den Sport mit dieser besonderen Auszeichnung geehrt. Der FDP-Ortsverband Kernen sagt herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung.

Einladung zur politischen Weinprobe am 29.10.2020

Vor 75 Jahren wurde die Demokratische Volkspartei in Baden-Württemberg gegründet. Zu den Gründern zählten bekannte Liberale wie der ehemalige Ministerpräsident Reinhold Maier, der spätere Bundespräsident Theodor Heuss und als erster Vorsitzender der spätere Justizminister Wolfgang Haußmann. Der Schorndorfer Reinhold Maier prägte den Begriff der liberalen Remstalpolitik, die bis heute für Bodenständigkeit und Bürgernähe steht.

Der Historiker Dr. Jan Havlik blickt auf diese für unsere Demokratie bedeutende Zeit zurück. Passend dazu wird Christoph Kern drei Weine der besonderen „Edition von Stetten“ präsentieren. Die Stettener Weincharaktere überzeugen „mit Herkunft und Haltung“. Der liberale Remstalabgeordnete Jochen Haußmann skizziert in seinem kurzen Impuls und mit Blick auf die Demokraten der ersten Stunde die aktuellen politischen Herausforderungen.

Sie sind herzlich eingeladen!

Wann: Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18-19 Uhr

Wo: Weingut Wilhelm Kern | Wilhelm-Maybach-Straße 25 |
71394 Kernen i.R.

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Wir bitten um Anmeldung unter jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de oder Tel. 0711 2063 921. Die aktuellen Hygienevorgaben gemäß der Corona-Verordnung sind zu beachten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mitgliederversammlung des FDP-Ortsverbandes Kernen

Für unsere Mitglieder findet die diesjährige Mitgliederversammlung des FDP-Ortsverbandes Kernen am 29.10. um 19:30 Uhr im Weingut Kern statt.

FDP-Bundestagskandidat im Wahlkreis Waiblingen Prof. Dr. Stephan Seiter auf den Listenplatz 11 gewählt

Am Samstag hat die FDP Baden-Württemberg in der Messe Friedrichshafen ihre Landesliste zur Bundestagswahl 2021 aufgestellt. Die Veranstaltung fand unter strengen Sicherheits- und Hygieneregeln statt. Sehr erfreulich ist der Listenplatz 11 für den Fellbacher Stephan Seiter aus unserem Wahlkreis Waiblingen, der eine Professur für Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen hat und 2019 als liberaler Spitzenkandidat der Region Stuttgart ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis bei der Europawahl erreicht hatte. Aktuell sind 12 FDP-Abgeordnete aus Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag vertreten, der elfte Platz ist also eine sehr gute Position.

Kritik am Sozialministerium wegen Corona Verordnungen

Der Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann kritisiert das Sozialministerium wegen der Corona Verordnung am vergangenen Wochenende. Es kann nicht sein, dass das Sozialministerium am Freitagabend einen Erlass herausgibt, der dann von den Landkreisen mit sofortiger Wirkung umzusetzen ist. Dies führte am Wochenende zu großer Verunsicherung und zu kurzfristigen Absagen von Veranstaltungen. Bei allem Verständnis für die aktuelle dynamische Corona-Entwicklung, kann es nicht sein, dass den Betroffenen nur wenige Stunden zur Umsetzung bleiben und man erwartet, dass jede neue Regelung sofort bekannt ist. Hinzu kommt, dass das sofortige Verbot außerschulischer Veranstaltungen in Schulen viele Vereine und Organisationen unvorbereitet trifft. Und nicht zuletzt musste erst das Verwaltungsgericht Mannheim dem Hin und Her des Landes beim Beherbergungsverbot ein Ende setzen und das unsinnige Verbot aufheben. Transparente Politik sieht anders aus.

Für Kurzentschlossene Heute, 18:30 Uhr: Einladung zur Online-Diskussion: Wasserstoff – Mobilität mit Zukunft!

Die Veranstaltung der FDP-Landtagsfraktion unter der Moderation des verkehrspolitischen Sprechers Jochen Haußmann wird in einem professionellen Studio abgehalten und live im Internet übertragen.
Sie können sich dabei in einem Chat aktiv beteiligen.

 
Beginn: 18:30 Uhr. Mit folgendem Link können Sie sich direkt dazuschalten: https://fdp-dvp-fraktion.de/live/

Wasserstoff kann die hervorragende Grundlage für unterschiedliche

Anwendungsbereiche der Mobilität sein. Es gilt, die Chancen zu erkennen und entschlossen die richtigen Schritte zu gehen, getreu dem Motto: Auch der längste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Der Erfolg zukünftiger Antriebstechnologien und damit der wirtschaftliche Erfolg Baden-Württembergs wird wesentlich von den Produktstrategien der Automobilindustrie beeinflusst. Neben Verbrennungsmotoren und batterieelektrischen Antrieben bietet die Brennstoffzelle vielversprechende Perspektiven.

Teilnehmer der Online-Diskussionsrunde:

  • Matthias Müller, ehemaliger Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG und Porsche AG
  • Prof. Dr. Fritjof Staiß, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)
  • Gregory Hancke, stv. Vorsitzender des Vorstands (CEO) der Mosolf Gruppe
  • Dr.-Ing Olaf Toedter, Institut für Kolbenmaschinen (IFKM)
    Forschungsinitiative „reFuels – Kraftstoffe neu denken“

Wir freuen uns, wenn Sie kurzfristig virtuell dazukommen!