Juli 2021

Umwelt- & Verkehrsausschuss des Kreistags in Kernen

Am vergangenen Montag tagte der Umwelt- und Verkehrsausschuss im Bürgerhaus in Kernen. Vor der Beschlussfassung im Kreistag am 12.7. wurde der Nahverkehrsplan für den Rems-Murr-Kreis beraten. Der Nahverkehrsplan beschreibt die Zielsetzungen für den ÖPNV im Rems-Murr-Kreis, insbesondere für den Linienbusverkehr.

Die Corona-Pandemie hat zu einem erheblichen Rückgang der Fahrgastzahlen geführt, im VVS von 394 Mio. (2019) auf 240 Mio. Fahrten (2020). Die Einnahmeausfälle beliefen sich auf rund 110. Mio. €. Der ÖPNV steht also vor enormen Herausforderungen. Kritisch sieht die FDP/FW-Kreistagsfraktion die Einführung eines 365 €-Tickets. Die Kreistagsverwaltung schlägt vor, für Schülerinnen und Schüler dieses Ticket einzuführen, weil es vom Bund die Möglichkeit einer Förderung gibt. In ihrer Stellungnahme beschreibt die Verwaltung aber das grundsätzliche Problem. „Bei einem 365€-Ticket wird dagegen der Kostenanteil der Schülerinnen und Schüler dauerhaft festgelegt. Künftige Tariferhöhungen müssen damit durch den Landkreis getragen werden, sodass die Kosten für den Landkreis voraussichtlich jedes Jahr steigen.“

Die FDP/FW-Kreistagsfraktion begrüßt alternative attraktive Schülerticketangebote, die aber die Möglichkeit von tariflichen Änderungen ermöglichen müssen. Die Kreise und Kommunen werden nämlich in Zukunft erhebliche Mehrkosten haben. Die grün-schwarze Landesregierung plant eine Mobilitätsgarantie im öffentlichen Nahverkehr von 5-24 Uhr incl. Taktverdichtungen. Da das Land dies zwar fordert, aber nicht selbst finanziert (!), soll dies die kommunale Ebene über eine Nahverkehrsabgabe von ihren Bürgerinnen und Bürgern refinanzieren. Diese Maßnahmen führen zu umfangreichen Veränderungen im ÖPNV und deren Finanzierung, vor allem aber zu einer Mehrbelastung der Bürgerinnen und Bürger.

Aktuelle Zahlen zur öffentlichen E-Ladestruktur im Rems-Murr-Kreis

Die Zahl der E-Autos wächst, aber die öffentliche Ladeinfrastruktur im Rems-Murr-Kreis hinkt hinterher. Danach gibt es aktuell 172 Ladepunkte im Rems-Murr-Kreis (2 in Kernen, 4 in Remshalden, 16 in Weinstadt) aber nur 22 Schnellladepunkte. Es gibt knapp 3.000 E-Autos, die Strom tanken müssen und rund 2.800 Plug-In-Hybride, die Strom tanken können. Allein im Rems-Murr-Kreis müssten es mindestens 77.000 E-Autos werden, wenn das Ziel der Landesregierung erreicht werden soll, bis zum Jahr 2030 zwei Millionen E-Autos in Baden-Württemberg auf die Straßen zu bringen. Jedoch wären dann immer noch über 190.000 Pkw im Kreis im Pkw-Bestand, die nur mit synthetischen Kraftstoffen klimaneutral werden können. Deshalb fordert Jochen Haußmann, dass synthetische Kraftstoffe diese Lücke füllen sollen.

Wenn es um die Frage der Ausstattungsqualität geht, dann nimmt das Land die Zahl der Ladepunkte pro 1.000 Einwohner als Maßstab. Demnach kommen bei uns 0,4 Ladepunkte auf 1.000 Menschen oder rund 22 E-Pkw auf den Ladepunkt – damit ist der Rems-Murr-Kreis unter ferner liefen. Für das Ziel der Klimaneutralität kommen wir nicht daran vorbei, synthetische Treibstoffe einzusetzen. Deren Produktion muss dringend hochgefahren werden.

Herzliche Einladung am 27. Juli 2021 um 19 Uhr:

Europa am Scheideweg – Welche Rolle spielen die Konflikte zwischen Ost und West für die europäische Union?

Zu diesem Thema hat unser FDP-Bundestagskandidat Prof. Dr. Stephan Seiter die Bundestagsabgeordnete Renata Alt eingeladen.

Am 27.7.21 um 19 Uhr im Weingut Heid, Cannstatter Str. 13/2, 70734 Fellbach. Über Ihr Interesse und Ihr Kommen freuen wir uns!

Was macht der Umbau der Bahnsteige in Rommelshausen?

Eine bahninterne Genehmigung Ende Juli und ein Vertragsabschluss der DB Service und der Verbandes Region fehlen noch, dann ist es soweit: 2022 wird der Bahnsteig Rommelshausen umgebaut. Dies wurde Jochen Haußmann jetzt von der DB Station & Service bestätigt. Damit macht die Station Rommelshausen dann hoffentlich keine negativen Schlagzeilen mehr in Bezug auf Unfälle im Zusammenhang mit dem Spalt zwischen Zug und Bahnsteig. Seit vielen Jahren ist Jochen Haußmann, der FDP-Landtagsabgeordnete aus Kernen, an diesem Thema dran und ist froh, dass nun konkrete Zeiträume für den Umbau in der Planung sind. Die zeitlichen Meilensteine für den Umbau:

19.07.2022 bis 11.10.2022: ca. 12 Wochen Bauzeit für Austausch/Erneuerung der Aufzüge Gleis 1+2.

27.09.2022 bis 10.12.2022: Neubau Bahnsteig Gleis 1

22.03.2023 bis 19.05.2023: Neubau Bahnsteig Gleis 2

Herzliche Einladung am 27. Juli 2021 um 19 Uhr:
Europa am Scheideweg – Welche Rolle spielen die Konflikte zwischen Ost und West für die europäische Union?

Zu diesem Thema hat unser FDP-Bundestagskandidat Prof. Dr. Stephan Seiter die Bundestagsabgeordnete Renata Alt eingeladen.

Am 27.7.21 um 19 Uhr im Weingut Heid, Cannstatter Str. 13/2, 70734 Fellbach. Über Ihr Interesse und Ihr Kommen freuen wir uns!

Bürgersprechstunde am Samstag 21. August, 8-12 Uhr

Kommen Sie vorbei, auf dem Marktplatz in Rommelshausen. Unser FDP-Bundestagskandidaten Prof. Dr. Stephan Seiter und Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann freuen sich auf den Austausch mit Ihnen.

Herzliche Einladung zum liberalen Weinspaziergang

Am Donnerstag, 26.8.2021 um 18 Uhr laden wir herzlich zum liberalen Weinspaziergang mit kleiner Weinprobe ein. Los geht’s am Sängerheim in Stetten. Gemeinsam mit FDP-Bundestagskandidat Prof. Dr. Stephan Seiter und FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann laufen wir zu den Weinbergen von Jochen Beurer. Neben dem politischen Dialog wird Jochen Beurer auf dem Weg interessante Details zum ökologischen Weinbau erläutern. Anschließend werden wir eine kleine Weinprobe der besonderen Weine des biodynamischen Weinguts Jochen Beurer probieren.

Treffpunkt: Am Parkplatz Sängerheim, Sandacker 7, 71394 Kernen im Remstal.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wir bitten um Anmeldung unter: jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de

Herzliche Einladung zu Wein & Politik

Wein und Politik – eine besondere Verbindung liberaler Remstalpolitik. Gerne laden wir Sie zu einer Veranstaltung des FDP Ortsverbandes Kernen am Donnerstag, 2.9.2021 um 18 Uhr ins Weingut Kern in Rommelshausen zum Gespräch mit FDP-Bundestagskandidat Prof. Dr. Stephan Seiter und FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann ein. Neben dem politischen Dialog wird der Historiker und Pressesprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Jan Havlik, in die Geschichte liberaler Remstalpolitik zurückblicken, die Sie bei einer kleinen Weinprobe genießen werden. Bringen Sie Ihre Fragen ein – ganz nach dem Motto: In Vino veritas.

Treffpunkt: Weingut Kern in Rommelshausen: Wilhelm-Maybach-Straße 25, 71394 Kernen im Remstal. Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung unter: jochen.haussmann@fdp.landtag-bw.de