April 2019

Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl

Am 26. Mai ist Kreistagswahl. In loser Reihenfolge stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben unsere Kandidatinnen und Kandidaten vor.

Heute unsere beiden Kandidaten aus Korb:

Klaus Kopietz: „Ich setze mich für Bürokratieabbau ein – bin strikt gegen Überregulierungen durch die EU. Ich bin für die Vereinfachung des Steuerrechts und dafür, dass die Verschwendung von Steuergeldern genauso bestraft wird wie Steuerhinterziehung. Als aktiver, selbständiger Steuerberater/ vereidigter Buchprüfer wohne ich in Korb, bin 72 Jahre alt, geschieden und habe fünf Kinder. Zu meinen Hobbies zählen die Fliegerei, Oldtimer und Rennsport. Mein politisches Interesse gilt dem Wirtschafts- und Steuerrecht.“

Manfred Heinrich: „Nach 20 Jahren Gemeinde- und Ortschaftsrat in Korb, möchte ich gerne die Kreispolitik aktiv erleben und gestalten. Mir gefällt der ÖPNV im Kreis, das Radwegekonzept, die Abfallwirtschaft und die Remstalgartenschau. Kritisch sehe ich die Rems-Murr-Klinik, die Kreisbau und den Straßenbau. Wohnhaft in Korb bin ich Fernsehtechnikermeister, 68 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder und vier Enkel. Beim „Bund der Selbständigen Korb“ bin ich für den Maibaum und Weihnachtsmarkt zuständig.“

Herzliche Einladung zur Veranstaltung am 11. April um 19 Uhr

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt – eine wichtige Wahl für die Zukunft Europas. Die FDP im Rems-Murr-Kreis hat mit Prof. Dr. Stephan Seiter aus Fellbach einen hervorragenden Kandidaten für die Europawahl. Sein Motto: Update für Europa – Ein Kontinent der Chancen und des Friedens. Der 56-jährige Professor für Volkswirtschaftslehre an der ESB Business School in Reutlingen ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Direktor des Friedrich-List-Instituts an der Hochschule Reutlingen und forschte im In- und Ausland in verschiedenen nationalen und internationalen Forschungsprojekten, u. a. zum EU-Beitritt osteuropäischer Volkswirtschaften sowie den Folgen der Informations- und Kommunikationstechnologien. Er engagiert sich für:

  • ein liberales Europa. Für Meinungs- und Pressefreiheit.
  • den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Europa
  • eine effektive Wettbewerbskontrolle und für offene Märkte.

Am Donnerstag, 11.4. um 19 Uhr laden wir Sie herzlich zu unserer Veranstaltung mit Stephan Seiter ins Café Merlin ein. Im Gespräch mit unserem Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann werden wir über landes- und europapolitische Themen sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl

Am 26. Mai ist Kreistagswahl. In loser Reihenfolge stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben unsere Kandidatinnen und Kandidaten vor.

Heute: Johannes Eißler
„Kurz und knapp: Politik heißt helfen!

Ich bin 25 Jahre alt, ledig, arbeite als Metallbauer und engagiere mich in der freiwilligen Feuerwehr Kernen i.R. Meine politischen Interessen liegen in der Verkehrs- und Wirtschaftspolitik.“

Update für Europa – Ein Kontinent der Chancen und des Friedens

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt – eine wichtige Wahl für die Zukunft Europas. Im Café Merlin stellten sich Prof. Dr. Stephan Seiter, Europa-Spitzenkandidat für die FDP im Rems- Murr-Kreis, und Jochen Haußmann, Landtagsabgeordneter aus Kernen, am vergangenen Donnerstag den Fragen der interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Klima-, Wettbewerbs- und Sicherheitspolitik, all das seien keine Themen für irgendwelche Hinterhöfe in Niederbayern, sondern Bereiche, die uns europaweit etwas angehen und auch so behandelt werden müssen, so Prof. Dr. Stephan Seiter. Seiter steht für ein liberales Europa. Er will sich für die Meinungs- und Pressefreiheit, sowie den Ausbau der digitalen Infrastruktur einsetzen. Eine effektive Wettbewerbskontrolle und offene Märkte sind ihm als Professor für Volkswirtschaftslehre ein weiteres besonderes Anliegen.

Auch Jochen Haußmann betonte, wie wichtig es ist, für Europa miteinander anstatt gegeneinander zu kämpfen. Seiter und Haußmann waren sich einig –  wir müssen die Chancen, die uns Europa bietet, nutzen.

Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl

Am 26. Mai ist Kreistagswahl. In loser Reihenfolge stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben unsere Kandidatinnen und Kandidaten vor.

Heute: Dr. Bettina Daser
„Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche liegt mir am Herzen!

Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Als Diplomökonomin und Sozialpsychologin berate ich Familienunternehmen und engagiere mich als 1. Vorstand in der BürgerStiftung Kernen.“

FDP/Freie Wähler, denn die richtige Entscheidung macht die eigene Stimme stark

Städte und Gemeinden, der Kreis und die Region sind wichtige Ebenen der Bürgerdemokratie. Denn die Entscheidungen vor Ort sichern uns allen, was wir unter Bürgernähe verstehen – unsere möglichst direkte Einflussnahme auf unser unmittelbares Umfeld. Wo wir leben, wollen wir auch entscheiden. Das heißt aber auch, dass wir uns alle darum kümmern müssen, dass die richtigen Entscheidungen fallen, indem wir die richtigen Leute an den richtigen Platz stellen.

Kreistag und Regionalversammlung entscheiden in allen wichtigen kommunalen Fragen, die die Bürgerinnen und Bürger betreffen und die über die Stadt oder Gemeinde hinausgehen. Hier passiert nichts, ohne dass dazu vorher eine demokratische Entscheidung im Kreistag oder in der Regionalversammlung fällt.

Mit Ihrer Unterstützung sind wir Ihre Stimme im Kreis und in der Region. Wählen Sie FDP/FW-Kandidaten/-innen!

Treffen Sie uns persönlich – kommen Sie mit Ihren Anliegen gerne auf uns zu oder an folgenden Terminen bei unserem Stand vorbei:

  • Am Samstag, 4. Mai, vormittags, auf dem Wochenmarkt in Rommelshausen
  • Am Samstag, 18. Mai, vormittags, gegenüber des Rewe-Marktes in Stetten
  • Am Samstag, 25. Mai,  vormittags, auf dem Wochenmarkt in Rommelshausen

Herzliche Einladung für den 8. Mai 2019

Wir laden Sie ein zum EUROPAPOLITISCHEN ABEND mit unserem Spitzenkandidaten für die Europawahlen, Andreas Glück (MdB), und unserem Europakandidaten Prof. Dr. Stephan Seiter am Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:00 Uhr, in das Restaurant „s’Krönchen“, Marktstraße 39, Weinstadt-Beutelsbach. Sie erhalten sehr fundierte Analysen über die komplexen Herausforderungen für unseren Kontinent und über die notwendigen Schritte zu seiner zukunftsweisenden Gestaltung. Ein gemeinsam gestaltetes Europa ist unumgänglich notwendig. Sein Erfolg ruht dabei auf der Bewahrung und Gestaltung seiner Vielfalt. Für Liberale bleibt das Prinzip der Subsidiarität oberster Leitgedanke. Kleinkarierte Regelungswut oder Bevormundung können geschlossenes Handeln im Großen nicht ersetzen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl

Am 26. Mai ist Kreistagswahl. In loser Reihenfolge stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben unsere Kandidatinnen und Kandidaten vor.

Heute: Caren Lederer
42 Jahre, verheiratet, 1 Sohn.

„Seit 2012 bin ich im Kernener Gemeinderat und darf die Anliegen der Bürger vertreten. Vor allem die kommunalen Bildungsaufgaben und die Familienpolitik liegen mir besonders am Herzen.

Da ich selbst als staatlich anerkannte Heilpädagogin in einer inklusiven Kindertageseinrichtung tätig bin, mache ich mich für die Entwicklung unserer Bildungseinrichtungen stark. Neben der Inklusion setze ich mich ganz besonders für die Qualitätssicherung in unseren Einrichtungen ein.“

Treffen Sie uns persönlich – kommen Sie mit Ihren Anliegen gerne auf uns zu oder an folgenden Terminen bei unserem Stand vorbei:

  • Am Samstag, 4. Mai, vormittags, auf dem Wochenmarkt in Rommelshausen
  • Am Samstag, 18. Mai, vormittags, gegenüber des Rewe-Marktes in Stetten
  • Am Samstag, 25. Mai, vormittags, auf dem Wochenmarkt in Rommelshausen

Herzliche Einladung für den 8. Mai 2019

Wir laden Sie ein zum EUROPAPOLITISCHEN ABEND mit unserem Spitzenkandidaten für die Europawahlen, Andreas Glück (MdB), und unserem Europakandidaten Prof. Dr. Stephan Seiter am Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:00 Uhr, in das Restaurant „s’Krönchen“, Marktstraße 39, Weinstadt-Beutelsbach. Sie erhalten sehr fundierte Analysen über die komplexen Herausforderungen für unseren Kontinent und über die notwendigen Schritte zu seiner zukunftsweisenden Gestaltung. Ein gemeinsam gestaltetes Europa ist unumgänglich notwendig. Sein Erfolg ruht dabei auf der Bewahrung und Gestaltung seiner Vielfalt. Für Liberale bleibt das Prinzip der Subsidiarität oberster Leitgedanke. Kleinkarierte Regelungswut oder Bevormundung können geschlossenes Handeln im Großen nicht ersetzen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!