Jochen Haußmann von Hartmannbund mit Friedrich-Schiller-Medaille geehrt

Pressemitteilung vom 30.04.2018

MdL Jochen Haußmann (FDP) ist mit der Friedrich-Schiller-Medaille des Landesverbandes Baden-Württemberg des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands – ausgezeichnet worden. Das ist die höchste Auszeichnung, die der Verband zu vergeben hat. In den letzten Jahren ging sie regelmäßig an Mediziner. Jochen Haußmann ist einer der wenigen Politiker, der sie tragen darf. Ausgezeichnet wurde er bei der Delegiertenversammlung am Samstag in Mannheim. Er vereine „in vorbildlicher Weise den Einsatz für die Ärzteschaft in Baden-Württemberg mit der Erfüllung gesundheitspolitischer und staatsbürgerlicher Aufgaben“, verlas Klaus Rinkel, Landesvorsitzender des Hartmannbundes, die Würdigung auf der Urkunde. „Mein Anliegen ist es, eine Brücke zwischen Gesundheitspolitik, Patienten und Ärzten zu schlagen“, sagt Jochen Haußmann zur dieser Auszeichnung („Schiller war ja nicht nur Dichter, sondern auch Arzt“) und wenn das so gut gelingt, dass es dem Hartmannbund eine Auszeichnung wert ist, freue ich mich besonders.“